Deutsch English
0 Artikel  |  0,00 EUR

warenkorb

  
Hallöchen Gast
============
Ultraschall<br>Reinigungs-Konzentrat 500ml
 
Die Original-Nummern der Hersteller dienen nur zu Vergleichszwecken und dürfen auf Rechnungen nicht erscheinen.

Ultraschall
Reinigungs-Konzentrat 500ml

Artikelnr.: USR-500

 
13,90 EUR *
 Stk. 
* inkl. 19,00% MwSt. zzgl. Versand 
 
Vergaser-Ultraschall-Reinigungs-Konzentrat
für alle Honda Vergaser (Liter Preis 25,80 Euro)
wurde von uns getestet für: alle Mikuni-, Keihin-, Hitachi- und Teikei-Vergaser.

Dieses Konzentrat zeichnet sich besonders dadurch aus:

  • Hohe Ausbeute (Konzentratanteil 5-10%, Rest Leitungswasser)
    Ganz korrekte nehmen destilliertes Wasser.

  • Mehrfach verwendbar.
    (Bei vorgereinigten Vergasern bis zu 10 Vierer-Batterien möglich.)

  • Vergasergehäuse schonende Reinigung (läuft nicht grau an)
    Ok, wenn jemand die Dinger da reinlegt, und glaubt erst mal Enterprise gucken gehen zu müssen ...

  • Keine überheiße Reinigungsbrühe nötig, 50-60°C ist ausreichend



Tipps und Infos:

1)
Es kommt vor, dass Leute den Reiniger nehmen und den Vergaser einfach darin einlegen. Das nutzt nichts.
Ihr braucht ein Ultraschallgerät.

2)
Ein Billiggerät aus dem Discounter für Schmuck oder Brillen ist nicht geeignet.
Es sollte schon eine Schallleistung von 250 - 300 Watt haben, alles darunter ist Spielzeug.
Wir verwenden 1200W Schallleistung und schallen einen Vergaser ca. 10-15 min, je nach Verschmutzung.

3)
Eine Ultraschallbehandlung am Vergaser ist kein Allheilmittel. Nach der Ultraschallbehandlung sollten alle Kanäle auf Durchgang geprüft werden.

4)
Starke Verschmutzungen, z.B. 10 Jahre alter Kraftstoff in der Schwimmerkammer, wird nicht immer durch eine Ultraschallbehandlung gelöst.
Es kommt durchaus vor, dass noch mechanisch nachgearbeitet werden muss.
Z.B. ausgetrocknete bzw. ausgehärtete Kraftstoffreste sollten an der Oberfläche mit einem Schraubenzieher angekratzt werden, damit der Schall die Schicht unterwandern kann und zum Abplatzen bringt.

5)
Oberflächenveränderungen durch falsche Reinigung aus älterer falscher Behandlung oder Farbveränderungen durch Sonne/Regen ect. der äußeren Vergaser, werden nicht wieder in den Originalzustand gesetzt. Eine vernünftige Ultraschallreinigung greift nicht das Material an, sondern reinigt nur.

6)
Messingteile werden sauber aber nicht optisch schön. Wer das möchte, besorgt sich Ultraschallreiniger mit Ammoniak (z.B. Waffenreiniger), der die Oberfläche etwas angreift und dann werden eure Messingteile wieder schön golden ;-)
Es kann im gleichen Becken gereinigt werden, besorgt euch ein dünnes Glas, mischt da den Reiniger mit 50°C-warmen Wasser und stellt ihn in das Ultraschallgerät mit dem gehäuseschonenden Gemisch.
Die Schallwellen ignorieren im Wasser die Glaswand, optimal ist so ein Kölsch- oder Altbier-Glas ;-)

7)
Nach dem Reinigen Vergaser gut mit klarem Wasser spülen.
Dann mit Pressluft alle Kanäle gründlich durchblasen, bis der Vergaser fast trocken ist.
Nach vollständiger Trocknung mit Vergaserreiniger einsprayen. Das füllt Poren und schützt die Oberfläche.
Es tut auch so ein Caramba/WD40/Kontaktspray oder Ähnliches. Optisch wird der Vergaser wieder etwas matter, ist aber auf dauer effektiver für die Optik ;-)